Das EFQM Modell 2020

Das EFQM Modell 2020 ist ein weltweit anerkannter ganzheitlicher Handlungsrahmen, der Organisationen dabei unterstützt, ihre Leistungsfähigkeit und ihr Transformationsvermögen nachhaltig zu verbessern und weiterzuentwickeln sowie Veränderungen zu steuern.

Das EFQM Modell ist auf der kraftvollen Logik folgender drei Fragen aufgebaut:

  • Warum existiert die Organisation? Welchen Zweck (Mission) erfüllt sie? Wohin (Vision) will sie? Welche Werte, welche Führung und welche Kultur lebt sie? Warum hat sie diesen Weg gewählt, warum verfolgt sie genau die aktuell bestehende Strategie? (Ausrichtung)
  • Wie beabsichtigt sie, ihren Zweck zu erreichen und ihre Strategie umzusetzen? Wie bindet sie wichtige Interessengruppen ein? Wie schafft sie nachhaltigen Nutzen? Wie treibt sie gleichzeitig ihre Leistungs- und Veränderungsfähigkeit voran? (Realisierung)
  • Was hat sie bisher für ihre Interessengruppen erreicht? Was will sie künftig erreichen? (Ergebnisse)

Das Grundprinzip des EFQM Modells, der „rote Faden“, ist die kausale Verknüpfung von Zweck, Vision und Strategie einer Organisation (Warum?) mit ihren Strukturen und wie die Organisation dadurch für ihre Interessengruppen nachhaltigen Nutzen schafft (Wie?) und herausragende Ergebnisse (Was?) erzielt.

Das EFQM Modell beschreibt praxisorientiert, welche Anforderungen an eine exzellente Organisation gestellt werden. Dafür ist das Modell in drei Segmente und sieben Kriterien gegliedert, die sich wiederum in Teilkriterien unterteilen.

Die Ausrichtung

Das Segment Ausrichtung des EFQM Modells 2020 besteht aus zwei Kriterien:

Kriterium 1 Zweck, Vision und Strategie – Eine herausragende Organisation definiert sich über einen inspirierenden Zweck (Mission), eine erstrebenswerte Vision und eine auf die Schaffung von nachhaltigem Nutzen für wichtige Interessengruppen ausgerichtete wirksame Strategie.

Kriterium 2 Organisationskultur und Organisationsführung – Eine herausragende Organisation teilt ihre Werte und Verhaltensnormen, gestaltet eine erfolgsorientierte Kultur und führt als Ganzes auf allen Ebenen und in allen Bereichen. Vorbildliche Führung inspiriert, stärkt und verändert nötigenfalls Werte und Standards und hilft, die Kultur der Organisation zu entwickeln.

Mit der Ausrichtung gibt die Organisation allen Beteiligten Orientierung (Mission, Vision, Werte), formt eine gewinnbringende Kultur, führt als Ganzes auf allen Ebenen (Führung) und gibt den Weg (Strategie) vor.

Die Realisierung

Das Segment Realisierung des EFQM Modells 2020 besteht aus drei Kriterien:

Kriterium 3 Interessengruppen einbinden – Um diesen Weg erfolgreich zu gehen, um die Strategie effektiv und effizient umzusetzen, muss eine herausragende Organisation die Interessengruppen kennen, verstehen und einbinden, und sich umfassend mit denjenigen befassen, die für ihren Erfolg wichtig sind, beispielsweise Kunden, Mitarbeitende oder die Gesellschaft als Ganzes.

Kriterium 4 Nachhaltigen Nutzen schaffen – Eine herausragende Organisation versteht, dass die Schaffung nachhaltigen Nutzens zu Gunsten ihrer Interessengruppen für ihren langfristigen Erfolg und ihre finanzielle Stärke von entscheidender Bedeutung ist.

Kriterium 5 Leistungsfähigkeit und Transformation vorantreiben – Um heute und in Zukunft erfolgreich zu sein, muss eine Organisation zwei wichtige Anforderungen gleichzeitig erfüllen können, nämlich die Leistungsniveaus verbessern, die für den Erfolg von heute erforderlich sind und zugleich die notwendige Verbesserung und Innovation und damit einhergehende Veränderung und Transformation sicherstellen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.

Die Ergebnisse

Im Segment Ergebnisse geht es darum, was die Organisation in Bezug auf das in den Segmenten Ausrichtung und Realisierung Beschriebene erreicht hat, inklusive einer Prognose für die künftige Entwicklung.

Das Segment Ergebnisse des EFQM Modells 2020 besteht aus zwei Kriterien:

Kriterium 6 Wahrnehmungen der Interessengruppen – Dieses Kriterium fokussiert auf jene Ergebnisse, die auf Rückmeldungen wichtiger Interessengruppen beruhen und damit deren persönliche Wahrnehmung der Organisation beschreiben.

Kriterium 7 Strategie- und leistungsbezogene Ergebnisse – Dieses Kriterium fokussiert Ergebnisse im Zusammenhang mit der Leistungsfähigkeit der Organisation bezüglich:

  • der Fähigkeit, ihren Zweck zu erfüllen, ihre Strategie umzusetzen und nachhaltigen Nutzen für ihre Interessengruppen zu schaffen.
  • des gleichzeitigen Vorantreibens von Leistungsfähigkeit (durch Verbesserung und Innovation) und Transformation (durch Veränderung) zwecks organisatorischer Fitness für eine erfolgreiche Zukunft.

Die RADAR-Logik

Die RADAR-Logik des EFQM Modells 2020 beschreibt, wie es einer Organisation gelingt,

  • Stärken und Verbesserungsbereiche zu erkennen,
  • Verbesserungspotentiale zu identifizieren,
  • Verbesserungsmassnahmen festzulegen,
  • festgelegte Verbesserungsmassnahmen umzusetzen,
  • umgesetzte Verbesserungsmassnahmen auf Wirkung zu prüfen und
  • Erkenntnisse für weitere Verbesserungen nutzen,

um damit die aktuelle Arbeitsweise besser zu lenken, zu verbessern und weiter zu entwickeln.

Die RADAR Logik des EFQM Modells 2020 legt dar, wie die Organisation:

  • die angestrebten Ergebnisse definiert, die sie durch ihre Strategie erreichen möchte (Results – Ergebnisse)
  • eine Reihe von Vorgehensweisen festgelegt hat, durch die die angestrebten Ergebnisse jetzt und in Zukunft erzielt werden sollen (Approaches – Vorgehen)
  • diese Vorgehensweisen angemessen umsetzt (Deployment – Umsetzung)
  • die umgesetzten Vorgehensweisen bewertet und verbessert, um zu lernen, sich zu verbessern und weiterzuentwickeln (Assess and Refine – Bewertung & Verbesserung.
ISO-Zertifizierung und/oder EFQM-Anerkennung – das richtige Modell wählen
Warum EFQM?

Inhalt teilen über…

Menü