Die Nominierten für den ESPRIX Swiss Award for Excellence 2022 stehen fest

In diesem Jahr richtet die Stiftung ESPRIX erneut den ESPRIX Swiss Award for Excellence aus. Bewerber, die sich bereits in der Vergangenheit durch herausragende Leistungen ausgezeichnet haben, bekommen dabei die Chance, nicht nur ihre Anerkennung der EFQM erneuern zu können, sondern sich auch als führendes Unternehmen für ganzheitliche Unternehmensführung (Business Excellence) in der Schweiz auszeichnen zu lassen. Die Basis dafür liefert ein ausführliches Assessment auf Basis des EFQM Modells 2020. Je nach Ausgang dieses Assessments empfehlen die Assessoren-Teams der Stiftung ESPRIX, ob eine Nominierung des Unternehmens für eine Auszeichnung in Frage kommt oder nicht. Die Jury der Stiftung EXPRIX entscheidet dann nach festgelegten Kriterien, auf welcher der drei Stufen «Finalist», «Preisträger» oder «Awardgewinner» eine Auszeichnung erfolgen kann.

Die Schützen Rheinfelden AG und die Clinique de La Source haben beide die erste Hürde genommen und sind für eine Auszeichnung nominiert.

Die Schützen Rheinfelden AG ist eine der führenden Privatkliniken für Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie in der Schweiz und behandelt stationäre, tagesklinische und ambulante Patientinnen und Patienten aller Versicherungsklassen. Ihr Alleinstellungsmerkmal ist das “Klinik im Hotel” Konzept, mit dem einer Stigmatisierung von psychisch belasteten Menschen entgegengewirkt wird (gesunde und kranke Menschen unter einem Dach).

Es ist der Führung der Klinik Schützen Rheinfelden gelungen, diese grundsätzliche Werthaltung in allen Bereichen so auszuprägen, dass sie von den Mitarbeitenden unabhängig von der hierarchischen Ebene getragen und gelebt wird. Das Arbeitsklima wird von den Mitarbeitenden ausdrücklich geschätzt und führt dazu, dass die Erwartungen von Patientinnen/Patienten und Gästen engagiert und umfassend erfüllt werden.

Die Gesellschaft, speziell im Raum Rheinfelden, profitiert von den zahlreichen kulturellen und fachlichen Anlässen, die von der Klinik Schützen Rheinfelden organisiert und angeboten werden, und von einem umfassenden und grosszügigen Sponsoring, mit dem lokale Vereinigungen, aber auch soziale Projekte im In- und Ausland gefördert werden. Systematische Fortschritte im Bereich des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit ergänzen das gesellschaftliche Engagement der Schützen Rheinfelden AG.

Die Clinique de La Source in Lausanne ist die führende private multidisziplinäre Akutklinik in der Region, die sowohl stationäre als auch ambulante Leistungen anbietet. Die 1891 gegründete Klinik legt grossen Wert auf ihre Unabhängigkeit und befindet sich im Besitz der Stiftung La Source, einer privaten, nicht gewinnorientierten Einrichtung, die auch das Institut und die Hochschule für Gesundheit La Source (HES-SO) beherbergt.

Die Klinik entwickelt sich ständig weiter, um sich den Bedürfnissen der Patienten, Ärzte und Mitarbeitenden sowie den technologischen Entwicklungen anzupassen. Sie legt grossen Wert darauf, ihre Traditionen der Gastfreundschaft und Qualität während des gesamten Behandlungsverlaufs ihrer Patienten aufrechtzuerhalten. Dieses ständige Streben nach Verbesserung gilt für alle Bereiche, unabhängig davon, ob sie direkt mit der Pflege von Patienten verbunden sind oder nicht.

Die Clinique de La Source beweist eine hohe Agilität, die massgeblich zu ihrem Erfolg beigetragen hat. So ist sie in der Lage, in enger Zusammenarbeit mit Partnern sehr innovative Lösungen zur Umsetzung ihrer Ideen zu finden, und baut so ihren Vorsprung gegenüber ihren Konkurrenten aus.

Wir gratulieren der Schützen Rheinfelden AG und der Clinique de La Source zur Nominierung für den ESPRIX Swiss Award for Excellence 2022.

obvita – wir wachsen gemeinsam
ESPRIX unterstützt Einstieg in die Kreislaufwirtschaft

Inhalt teilen über…

Menü