ESPRIX Forum 2022

Im vergangenen März haben die Assessoren-Teams während einer Woche die beteiligten Organisationen besucht und auf Herz und Nieren geprüft. Ihre Erkenntnisse haben sie in einem Feedbackbericht zusammengefasst und der Jury zur Beurteilung zugestellt.

Der Präsident der Jury, Christian Hunziker, übergab dann auch den aus Lausanne und Rheinfelden angereisten Vertreterinnen und Vertretern die wohlverdienten Preise unter grossem Applaus der zahlreich angereisten Gäste.

In seinem Referat zeigte Prof. Dr. Dr. Stefan Brunnhuber auf, dass in vielen Bereichen die Aspekte der Nachhaltigkeit noch völlig ausgeblendet werden. Er ging der Frage nach, wie wir uns diesbezüglich erfolgreich anpassen und gleichzeitig die Welt verändern.

Phil Dankner begeisterte durch seine Moderation und seinen Gesang. Neben ihm haben die Trommlergruppe Stickstoff, die Sängerin Elle und die Frank Sinatra Coverband DeFrank für musikalische Unterhaltung und viel Freude beim Publikum gesorgt.

Im Namen des Stiftungsrats bedanke ich mich herzlich bei den Bewerbern, den Assessorinnen und Assessoren, bei den Mitglieder der Jury sowie den Sponsoren und Gästen für ihren wertvollen Beitrag zum Gelingen des ESPRIX Forum 2022.

Der Stiftungsrat ruft Organisationen mit einem fortgeschrittenen EFQM Reifegrad auf, sich auf den nächsten ESPRIX Swiss Award for Excellence im Juni 2024 vorzubereiten und sich rechtzeitig zu bewerben.

Franz Odermatt, Präsident des Stiftungsrats

Erneut fünf Sterne für die Barmelweid

Inhalt teilen über…

Menü