Einsatz der ESPRIX AssessorInnen bei EFQM-Anerkennungen

Nach welchem EFQM-Modell führen wir die aktuellen Anerkennungen durch, wie setzen wir unsere AssessorInnen ein und wie fördert ESPRIX den Nachwuchs?

Die Stiftung ESPRIX fungiert in der Schweiz als CRO («Certified Recognition Organisation») der EFQM. Das bedeutet, dass wir Unternehmen im Namen der EFQM nach den gültigen EFQM Modellen assessieren und bewerten dürfen. Zur Zeit gelten noch 2 Modelle: Das EFQM Modell 2013 und das EFQM Modell 2020. Die Übergangsfrist für das Modell 2013 läuft im März 2021 aus, und von da an gelten nur noch Assessments nach dem Modell 2020.

Wir durften in diesem Jahr eine Reihe von Bewerbungen für eine Validierung oder ein Assessment entgegennehmen, von denen bereits 3 Bewerbungen nach dem neuen Modell vorgelegt wurden. Erfreulicherweise haben wir für das Jahr 2021 schon zahreiche Bewerbungen oder Absichtserklärungen dazu erhalten. Für die Durchführung der Validierungen und Assessments stehen uns Lead-AssessorInnen und AssessorInnen zur Verfügung. Weitere AssessorInnen stehen als Interessierte auf der Warteliste.

In dem Zeitraum 2018 – 2020 konnten wir alle AssessorInnen einigermassen gleich oft einsetzen. Wir haben diese Periode abgeschlossen und starten neu mit der Periode 2021 – 2023. Auch hier ist unsere Absicht, alle AssessorInnen gleich oft zum Einsatz zu bringen. Bei der Zusammenstellung achten wir darauf, dass sich das Team in den Erfahrungen, Fähigkeiten und Persönlichkeiten ergänzt.

Die Durchführung von Validierungen und Anerkennungen in Unternehmen stellt besondere Anforderungen an die AssessorInnen dar. Die Verantwortung für ein qualitativ einwandfreies Ergebnis ist hoch und ESPRIX will Evidenz-basiert sicherstellen, dass wir die hohen Qualitätsansprüche stets erfüllen. Um den Nachwuchs zu fördern, bieten wir jeder/m Interessierten deshalb an, einmal «gratis» bei einem Assessment mitzuwirken, d.h. der/die Interessierte begleitet das primäre AssessorInnen-Team, unterstützt es und sammelt Erfahrungen. Im Nachgang des Einsatzes findet ein ausführliches Gespräch statt, in dem einerseits die Erfahrungen ausgetauscht werden und andererseits die Leistungen offen bewertet und besprochen werden. Voraussetzung zur Mitwirkung ist dabei der erfolgreiche Abschluss einer Schulung zum EFQM Assessor bzw. des ECAT-Trainings und eine Empfehlung durch eine/n der Lead-AssessorInnen. Interessierte wenden sich bitte an Christian.

Christian Grabski, Oktober 2020

News von der ESPRIX Jury

Inhalt teilen über…

Menü